Relax-For-Your-Body

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rund um Reiki

Reiki / Meditation
 
 



Der folgende Artikel ist von Oliver Klatt und Sylivia-Manuela Regler, und bereits im Reiki-Magazin erschienen.

Reiki in deutschen Krankenhäusern / Reiki und Schulmedizin

In vielen westlichen Ländern entwickelt sich eine Zusammenarbeit von energetischer Medizin und Schulmedizin. In den USA gibt es bereits mehr als 100 Krankenhäuser, in denen Reiki angeboten wird. Auch in Deutschland entsteht eine Kooperation zwischen Reiki und Schulmedizin. Oliver Klatt und Sylivia-Manuela Regler schildern wie und wo.

Im Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin der St. Hedwig-Klinik in Berlin-Mitte, einem Lehrkrankenhaus der Charité, gibt der Reiki-Meister/Lehrer Norbert Lindner regelmäßig Reiki-Sitzungen und -Seminare. Das St. Hedwig-Krankenhaus, 1846 gegründet, steht in der katholischen Trägerschaft der Alexianer-Brüder. Es verfügt über alle gängigen Abteilungen wie Innere Medizin, Chirurgie, Urologie, Psychiatrie, Anästhesie und Intensivmedizin. Gleichzeitig hat man sich dort zur Aufgabe gemacht, auch die natürlichen Heilmethoden in das Angebot mit aufzunehmen. So wurde im September 2001 das Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin ins Leben gerufen, wo vor allem die Akupunktur Anwendung findet, häufig unterstützt durch Reiki. Die Zusammenarbeit zwischen dem Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin und den schulmedizinischen Chefärzten der Klinik ist sehr gut. Die Krankenhausleitung unterstützt diese konstruktive Form der Zusammenarbeit mit aller Kraft.

Die „richtige Station“

Reiki als begleitende Therapie im „Qualifizierten Drogenentzug“ gibt es an der Westfälischen Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (WKKP) in Warstein. Am Anfang stand die Vision von Margret Brosius, Reiki-Meisterin/Lehrerin und Suchtfachpflegekraft an der WKKP. Mit viel Entschlossenheit und Ausdauer gelang es ihr eine Brücke zu schlagen zwischen Reiki und der Schulmedizin. Mittlerweile wird auf mehreren Stationen der Klinik den Patienten Reiki nach Bedarf verordnet. Auf der Station „Qualifizierter Drogenentzug“, wo Margret Brosius arbeitet, konnten schon mehrere 100 Protokolle gesammelt werden, die eine beeindruckende Dokumentation der Reiki-Arbeit des Teams darstellen. So hat sich nach Aussage der behandelnden Stationsärztin herausgestellt, dass die Patienten, die Reiki erhalten, deutlich weniger zusätzliche Medikamente benötigen als Patienten, die kein Reiki erhalten. Seit Januar 2002 bietet Margret Brosius in den Kliniken Warstein und Lippstadt auch Reiki-Seminare als Mitarbeiterfortbildung an. So ist die Zahl der Mitarbeiter, die regelmäßig Reiki in der Klinik geben, von anfänglich sechs auf nunmehr über zwanzig Personen gestiegen. Bemerkenswert ist, dass viele neue Patienten inzwischen bei der Annahme anfragen, ob sie auch auf der „richtigen Station“ sind – dort, wo Reiki angeboten wird.
Kuren mit Reiki

Auch an zahlreichen Kurkliniken in Deutschland wird Reiki mittlerweile erfolgreich angeboten, so zum Beispiel an der Augusta-Klinik in Bad Kreuznach. Dort gibt die Reiki-Meisterin/Lehrerin Petra Kügelchen-Geppert regelmäßig Reiki-Sitzungen für die Patienten, unterstützt von mehreren Mitarbeiterinnen, die zwischenzeitlich einen Reiki-Grad erworben haben.

Darüber hinaus arbeiten auch zahlreiche Ärzte in Deutschland zunehmend mit Reiki und anderen natürlichen Heilmethoden, darunter Frau Dr. med. Verena Schmuckermeier in ihrer Praxis in München-Grünwald. Seit sieben Jahren setzt die freie Reiki-Meisterin/Lehrerin neben der klassischen Homöopathie, Bach-Blüten und Sonnenheilmitteln vor allem auch Reiki ein. So konnte sie unter anderen dem bekannten Opernsänger Karl-Heinz Cifrain-Gregor helfen, der an einem „fortgeschrittenen beidseitigen Karpaltunnelsyndrom“ litt mit Taubheitsgefühlen in den Händen bis hinauf in die Arme. Bereits nach drei Reiki-Sitzungen im Abstand von je zwei Tagen erfuhr Herr Cifrain-Gregor eine spürbare Besserung. Mittlerweile ist er vollkommen beschwerdefrei – die Operation, die ihm fünf Fachärzte als einzige Heilmöglichkeit vorgeschlagen hatten, ist überflüssig geworden.

Reiki und Schulmedizin – zwei Bereiche, die sich gut ergänzen. Die aktuelle Entwicklung jedenfalls macht Hoffnung! (Samstag, 29.10.05 (23:20)

Als alternative Heilmethode und zur Stärkung der eigenen Selbstheilungskräfte wird Reiki immer bekannter und viele haben zumindest schon einmal davon gehört.

Auch in Deutschland gibt es die ersten Ansätze in diese Richtung, so wird Reiki im “Haus LebensWert” in Köln zusätzlich zu der “normalen” Krebstherapie eingesetzt. Die Energie wirkt hier unterstützend zur generellen Therapie und Klienten beobachten z.B. weniger Nebenwirkungen während einer Chemotherapie. Reiki ist aber nicht nur eine alternative Heilmethode, sondern auch die Möglichkeit für jeden Einzelnen mehr für seine geistige, körperliche und spirituelle Gesunderhaltung zu tun. Bericht von Janina Köck

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü